Warth Schroecken
Wintershooting 2019 (c) Warth-Schröcken Tourismus_ Fotograf_Ratko Medienagentur - ratko.at_810_3431

Schnee. sicher
Mit Verantwortung Winter erleben.

Schützen Sie sich und andere - Gesundheit als oberste Priorität!

Liebe Warth-Schröcken Fans!

Der Winter steht vor der Türe und wir freuen uns darauf, Sie bei uns in Warth-Schröcken begrüßen zu dürfen.

Wir sind vorbereitet.
Wir haben uns in Hinblick auf die kommende Wintersaison Gedanken gemacht und so geht unser Gesundheitsmanagement über die behördlichen Vorgaben hinaus, damit wir Ihnen, allen Mitarbeitern und Einheimischen die nötige Sicherheit geben können.

Schauen wir aufeinander.
Für einen unkomplizierten Ablauf im Skigebiet, den Bussen und Gastronomiebetrieben sowie in allen weiteren Bereichen, muss jeder seinen Teil beitragen. Bitte beachten Sie daher die Hygienemaßnahmen, Empfehlungen und Anweisungen.

Wir freuen uns Sie bald in Warth-Schröcken zu begrüßen.
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Diese Seite wird laufend aktualisiert und erweitert.
(Aufgrund der gesetzlichen Maßnahmen kann es jederzeit zu Änderungen und Anpassungen der Maßnahmen kommen!)

STAND: 13.01.2022

Sicher zu Gast in Vorarlberg.

Aktuelle Informationen und Maßnahmen im Überblick.

Wie ist die aktuelle Coronalage? Welche Regeln gelten bei der Einreise und während des Urlaubs in der Unterkunft, im Restaurant, bei den Bergbahnen oder in Kultureinrichtungen und Veranstaltungen? Worauf sollte man beim Aufenthalt in den Bergen achten?

Damit Sie mit gutem Gefühl Ihren Urlaub in Warth-Schröcken planen können, stellt Vorarlberg Tourismus kompakt und laufend aktuell die wichtigsten Informationen hier für Sie bereit: Sicher zu Gast in Vorarlberg

Alle Informationen zur Einreise & Rückreise.

Bitte beachten Sie, dass Personen ab 12 Jahren vor Ort einen 2-G Nachweis vorweisen müssen.
Für die Anreise nach Österreich gilt allerdings eine 2-G plus Boosterimpfung bzw. PCR Test Regelung.

FAQ - häufige Fragen & Antworten.

Hier haben wir für Sie häufig gestellte Fragen gesammelt und beantwortet.
Lesen Sie untenstehend die wichtigsten Maßnahmen auf einen Blick.

Wie verhalte ich mich beim Auftreten von Symtomen?

Wenn Sie Symptome aufweisen, die auf eine mögliche COVID-19 Infektion hinweisen könnten (Fieber, Husten, Halsschmerzen, Geschmacks-/Geruchsverlust, ...), bleiben Sie bitte in Ihrer Unterkunft und kontaktieren Sie umgehend Ihren Gastgeber und rufen Sie die österreichische Gesundheits-Hotline 1450 (0 - 24 Uhr erreichbar) an. Auf keinen Fall darf im Verdachtsfall persönlich ohne vorherige Absprache mit dem Arzt eine Arztpraxis aufgesucht werden.

Wie sieht der 5 Stufenplan aus und welche Maßnahmen gelten?

Stufe 1: Corona-ICU-Belegung von 10 Prozent (200 Betten) erwartet
Folgende Regeln bleiben insbesondere bestehen:
- Gastronomie: 3-G-Nachweis
- Hotellerie/Beherbergung: 3-G-Nachweis
- Nachtgastronomie: 2,5-G-Nachweis - Zutritt mit Impfung oder PCR-Test – da jedoch nunmehr die Genesenen den Geimpften gleichgestellt werden, gilt nunmehr in diesem Zeitraum neben Genesenen oder Geimpften auch der PCR-Test als Nachweis.
- Seilbahnen: 3-G-Nachweis

Daneben erfolgen folgende Verschärfungen:
- Verkürzung der Gültigkeitsdauer der Antigen-Tests von 48 auf 24 Stunden
- 3-G-Regel bei Veranstaltungen ab 25 Personen (bisher 100 Personen)
- FFP2-Maskenpflicht in jenen Bereichen, in denen bereits jetzt ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist – beispielsweise in öffentlichen Verkehrsmitteln
- Empfehlung FFP-2-Masken für alle auch im Handel, für Ungeimpfte FFP-2-Maskenpflicht auch im Handel (stichprobenartige Kontrolle)

Stufe 2: Corona-ICU-Belegung von 15 Prozent (300 Betten)
Folgende Regeln bleiben insbesondere bestehen:
- Gastronomie: 3-G-Nachweis
- Hotellerie / Beherbergung: 3-G-Nachweis

Daneben erfolgen folgende Verschärfungen:
- Antigen-Tests mit Selbstabnahme („Wohnzimmertests“) sind als Eintrittsnachweis nicht mehr zulässig
- Einführung der 2-G-Regel (Geimpfte und Genesene – Wegfall von Testungen) für die Nachtgastronomie sowie Veranstaltungen ohne zugewiesenen Sitzplätzen bei mehr als 500 Personen
- Die Stufe 2 tritt sieben Tage nach der Überschreitung der Intensivbettenauslastung von 15 Prozent (300 Betten) in Kraft

Stufe 3: Corona-ICU-Belegung von 20 Prozent (400 Betten)
- Antigen-Tests sind mich mehr als Eintrittsnachweis zulässig. Daher gilt als Eintrittsnachweis statt der 3-G-Regel nunmehr: Geimpft, Genesen, Getestet mittels PCR-Test
- Einführung der 2-G-Regel (Geimpfte und Genesene – Wegfall von Testungen) für die Nachtgastronomie sowie Veranstaltungen ohne zugewiesenen Sitzplätzen bei mehr als 500 Personen bleibt bestehen
- Die Stufe 3 tritt sieben Tage nach der Überschreitung der Intensivbettenauslastung von 20 Prozent (400 Betten) in Kraft

Stufe 4: Belegung von 25% bzw. 500 Betten (ohne 7-Tages-Nachlauf)
- Überall dort, wo die 2,5-G-Regel galt, gilt dann die 2G-Regel (Restaurants, Freizeitbetriebe, Sportstätten, Kultur, körpernahe Dienstleister, Veranstaltungen ab 25 Personen etc.).
- Ausnahme: Am Arbeitsplatz gilt 2,5-G-Regel. Damit gibt es auch weiterhin keine Einschränkungen für geimpfte oder genesene Personen.

Stufe 5: Belegung von 30% bzw. 600 Betten (ohne 7-Tages-Nachlauf)
- Ab diesem Zeitpunkt gelten Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte, d.h. ein Verlassen des eigenen privaten Wohnbereichs wird nur noch aufgrund weniger Ausnahmegründe wie Arbeit, täglicher Bedarf, enge Bezugsperson etc. erlaubt sein.
- Geimpfte und genesene Personen bleiben auch von dieser Stufe unberührt.

Welche Stufe gilt nach dem Lockdown?

Stufe 5.

Welche Nachweise sind als Eintrittsnachweis gültig?

Geimpft:
Für Personen, die mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff geimpft wurden, gelten die folgenden Regelungen:
- Impfstoffe, bei denen zwei Impfungen vorgesehen sind, gelten ab dem Tag der 2. Impfung für insgesamt 270 Tage.
- Impfstoffe, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (z.B. von Johnson & Johnson), gelten nur mehr bis zum 3. Jänner 2022.
- Für bereits genesene Personen, die bisher einmal geimpft wurden, gilt die Impfung 360 Tage ab dem Zeitpunkt der Impfung.
- Für alle weiteren Impfungen („Booster“) gilt eine Gültigkeitsdauer von 360 Tagen.
- Als Impfnachweis gelten der gelbe Impfpass, ein Impf-Kärtchen sowie ein Ausdruck der Daten aus dem e-Impfpass.

Genesen:
- Eine ärztliche Bestätigung ist vom 11. Tag für 180 Tage nach einer abgelaufenen Infektion mit SARS-CoV-2 gültig. Diese muss molekularbiologisch
(z.B. PCR-Test) nachgewiesen worden sein. Ein behördlicher Absonderungsbescheid ist ebenfalls für 180 Tage gültig.

Corona-Tests jeglicher Art (PCR-, Antigen- und Antikörper-Tests) sind nicht mehr als Eintrittsnachweise zulässig.

In welchen Bereichen gilt die 2-G-Regel?

  • Gastronomie
  • Hotellerie und Beherbergung
  • Kulturbetriebe
  • Zusammenkünfte
  • Reisebusse und Ausflugsschiffe
  • Körpernahe Dienstleistungen
  • Freizeiteinrichtungen
  • Nicht öffentliche Sportstätten
  • Fach- und Publikumsmessen, Kongresse
  • Seilbahnen
  • Adventmärkte
  • Veranstaltungen ab 25 Personen

Müssen Kinder auch einen Eintrittsnachweis vorweisen?

Kinder unter 12 Jahren sind derzeit von der Pflicht zur Vorlage eines Eintrittsnachweises ausgenommen.

Für alle Kinder im Alter von 12 bis 15 Jahren gibt es die Möglichkeit den 2-G Status mithilfe eines Holiday-Ninja-Passes zu bekommen.
Die Voraussetzung für den Pass sind serielle Testungen. Das bedeutet, dass innerhalb von 5 Tagen mindestens 3 Tests durchgeführt werden müssen, davon zumindest 2 PCR-Tests. Sofern innerhalb dieser 5 Tage ein durchgängig gültiger Testnachweis mit PCR- und/oder Antigen-Test vorhanden ist und auch mitgeführt wird, bedeutet dies eine Gleichstellung mit dem 2G-Status, auch für die Tage 6 und 7 ohne weitere Testnachweise. Damit ist der Aufenthalt in österreichischen Beherbergungsbetrieben, Restaurants, Freizeitbetrieben und die Nutzung von Seilbahnen möglich.

Die Gültigkeitsdauer beträgt 48 Stunden für Antigentests und 72 Stunden für PCR-Tests. Der Start des Holiday-Ninja-Passes muss nicht mit der Urlaubswoche übereinstimmen. Es können zwei 7-Tage Zyklen bei einer Urlaubswoche notwendig sein.

Ausnahme: Kann im Einzelfall ein PCR-Test-Nachweis aufgrund einer nicht zeitgerechten Auswertung (länger als 24 Stunden) oder mangelnder Verfügbarkeit nicht vorgewiesen werden, ist stattdessen ausnahmsweise der Nachweis eines Antigentests zulässig (sofern dies glaubhaft gemacht werden kann).

Bei der Einreise gilt die 2,5-G-Regel, was bedeutet, dass Kinder im Alter von 12 bis 15 auch bei der Anreise schon einen PCR Test vorweisen müssen.

Neben dem Holiday-Ninja-Pass selbst müssen auch alle offiziellen Testnachweise für die Dauer der Ferien bzw. des Urlaubsaufenthalts dokumentiert und vorgelegt werden, um somit den 2G-Status gewährleisten zu können.

Was muss ich nachweisen, damit ich einen Skipass kaufen kann?

2-G Nachweis („geimpft, genesen“).

Was ist der aktuelle Mindestabstand den ich einhalten sollte?

2 Meter.

Wo gilt FFP2-Maskenpflicht?

FFP2-Maske verpflichtend immer, wenn der Mindestabstand von 2 Meter nicht eingehalten werden kann, auch im Freien.

Wo finde ich die Ein- und Ausreisebestimmungen für meinen Urlaubsort?

Alle Informationen über die Ein- und Rückreise finden Sie hier.

Allgemeine Informationen.

Um sicher miteinander durch den Winter zu kommen, sollten wir gemeinsam immer folgende Regeln im Kopf behalten.

  • Bitte beachten Sie die installierten Infosäulen und Hinweisschilder.
  • Beachten Sie die Anweisungen der Mitarbeiter.
  • Bitte halten Sie ausreichend Abstand zu fremden Personen.
  • Beachten Sie bitte die Hygieneregeln und waschen Sie regelmäßig Ihre Hände.
  • Bitte entsorgen Sie Ihre gebrauchten Schutzmasken und Taschentücher ordnungsgemäß in Mülleimern.
  • Bezahlen Sie nach Möglichkeit bargeldlos.

Diese Regeln sollten wir immer beachten.

Weitere Fragen zur Ihrer Sicherheit?

Datenschutz

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Wichtige Kontaktdaten.

  • Tourismusbüro Warth | +43 5583 3515 - 0
  • Tourismusbüro Schröcken | +43 5519 267
  • Skilifte Warth GmbH & Co. KG | +43 5583 3601 - 0
  • Skilifte Schröcken Strolz GmbH | +43 5583 4259 - 0
  • Telefonische Gesundheitsberatung | 1450
  • Katharinen-Apotheke | +43 5514 20102

Bitte beachten Sie die aktuelle Verkehrsituation

  • L200 Bregenzerwald
  • B198 Reutte
  • L198 Lech
Details Anzeigen